ECKHARD UNGER

Besitzer eines PC-Notdienstes
"Die Zeit in der ich auf Arbeitsanruf warte, nutze ich um mit test IO neue Websites zu entdecken und nebenbei Geld zu verdienen"

Interview mit Eckhard

Wie lange testest du schon bei test IO und wie bist du auf uns aufmerksam geworden?
Das müssten schon 3 Jahre sein. Ich habe bei Google nach “Wie kann man über das Internet ein bisschen Geld verdienen” gesucht und bin dabei auf euch gestoßen. Vor der Anmeldung war ich erst skeptisch, habe dann aber schnell Gefallen am Testen gefunden.

Warum hast du angefangen bei test IO zu testen?
Ich bin als PC-Notdienst selbständig und kann mir meine Zeit frei einteilen. Für die Zeit in der kein Kunde anruft, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, zusätzlich etwas Geld zu verdienen. Als ich im ersten Monat angefangen habe, war mein erstes Einkommen um die 20 Euro. Aber das hat sich dann ganz schnell gesteigert! Mir gefällt es einfach zu testen. Ich recherchiere auch gerne und bin ziemlich detailverliebt.

Was macht dir am meisten Spaß beim Software Testen?
Interessant für mich ist, dass man sehr viele unterschiedliche Webseiten kennenlernt, die man sonst nie besuchen würde. Mir gefällt auch, dass man mit anderen Testern innerhalb der Community interagiert. Man hilft sich gegenseitig und man bekommt Feedback.

Was für Arten von Tests bevorzugst du?
Usability Tests sind für mich am einfachsten, da ich mich gut in die Kunden hineinversetzen kann. Aber auch die funktionellen Tests finde ich interessant, wobei ich nicht jemand bin der einen bestimmten Bug immer wieder meldet. Und ich gucke mir immer einen Test eine ganze Weile an, bevor ich selbst Bugs einreiche. Der Test läuft dann zum Beispiel schon morgens und dann guck ich am späten Nachmittag, welche Bugs schon alle gemeldet wurden. Danach fange ich erst an zu testen, wenn die Masse schon aufgehört hat.
Das ist ein interessanter Ansatz, welchen wir selten sehen. Normalerweise stürzen sich unsere Tester auf die Tests, um am schnellsten kritische Fehler zu melden.
Das stimmt, aber ich finde am Anfang ist man viel zu gestresst. Man versucht dann krampfhaft schnell etwas zu finden. So einen Stress erspare ich mir dadurch. Es soll ja Spaß machen und es macht mir keinen Spaß wenn ich unter Stress irgendwas suchen soll.

Kannst du ungefähr einschätzen wie viele Stunden du pro Woche testest?
Das sind vielleicht 4 oder 5 Stunden pro Tag.

Wow, das ist echt viel! Und testest du meistens von zu Hause aus?
Ich teste nur von zu Hause aus. Ich habe hier meinen Laptop, mit welchem ich die meiste Zeit arbeite. Ich habe zwar auch ein Tablet, aber das nehme ich nur auf Reisen mit. Außerdem ist mir das Tablet zu klein. Mit einem Smartphone teste ich gar nicht, mein “Smartphone” ist noch ein Nokia 3410 aus dem Jahr 2002.

Gibt es eine App auf deinem Tablet auf die du nicht verzichten kannst?
Duolingo! Die benutze ich jeden Morgen um Englisch zu lernen.

Welchen Tipp würdest du jemand geben der zum Ersten mal testet?
Ich würde Tipps geben, welche Seiten man am Besten zuerst öffnet und wie man dann vorgeht um Bugs zu finden. Wenn ich sehe da ist ein neuer Tester, und er hat die Aufgabenstellung nicht richtig gelesen und schreibt einen Bug nach dem anderen, gebe ich auch mal einen Hinweis. Man muss sich ja nicht als Gegner betrachten. Jeder fängt mal an und dann ist es auch gut, wenn man schnell ein Feedback bekommt.

Ship Faster, Sleep Better

Get a Demo
Follow us on:
twitterfacebooklinkedin